Aktuelle Nachrichten aus der Kirchenmusik

Konzerte und musikalische Veranstaltungen im Advent 2018

 

Alla Tromba

Auf zur Trompete! – Zum zweiten Mal schon ist das Trompetenensemble Alla Tromba in der Auferstehungskirche Deggendorf zu hören. Die Trompeter Stefan Binder, Michael Lakota und Dieter Schopf präsentieren zusammen mit Stefan Weber (Pauken) und Dekanatskantor Carsten Wiedemann-Hohl (Orgel) Werke aus verschiedenen Epochen und in verschiedener Besetzung. Mal zart und ruhig, mal festlich und laut – Sie dürfen sich auf eine Stunde musikalischen Hochgenuss freuen, der Sie mit Sicherheit auf die Weihnachtszeit einstimmen wird. Das Konzert findet statt am 2. Dezember 2018 um 20 Uhr, der Eintritt ist frei!

Stefan Binder wurde in Grafenau geboren, besuchte nach Schulabschluss und Lehre die Berufsfachschule für Musik in Plattling. Anschließend begann er ein Studium am Richard-Strauss-Konservatorium in München im Hauptfach Trompete. Zum Wintersemester 1994-1995 wechselte Stefan Binder an die Hochschule für Musik in München wo er anfänglich bei Prof. Lachenmeier später bei Prof. Hannes Läubin sein Studium fortsetzte. Schon während des Studiums hatte er die Möglichkeit viel Erfahrung im Orchester und solistisch zu sammeln, u.a. im Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunk, im Rundfunkorchester des Bayerischen Rundfunk, bei den Münchner Philharmonikern, Bayerischen Staatsoper usw. Im Jahr 2000 erhielt Stefan Binder den Kulturförderpreis des Landkreises Freyung – Grafenau. Solistisch hatte er Auftritte u.a. mit dem Trompetenensemble Läubin. Seit dem Abschluss des Studiums im Juli 2001 mit dem Meisterklassendiplom unterrichtet Stefan Binder am St. Gotthard Gymnasium in Niederalteich und an der Musikschule Landau an der Isar. Außerdem ist er seit 2003 ständige Aushilfe am Landestheater Niederbayern.

Michael Lakota erhielt seinen ersten Trompetenunterricht im Alter von 9 Jahren in Mariahilf ob Passau von Michael Beck (Referent der kirchlichen. Bläsergruppen der Diözese Passau). Die Anfänge seiner beruflichen Ausbildung waren in der Berufsfachschule für Musik, Altötting bei Hugo Schwaiberger. Danach absolvierte er sein Grund- und Hauptstudium an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Hannes Läubin und Klaus Schuhwerk. Er wechselte im Anschluss nach Hamburg an die Hochschule für Musik zu Prof. Matthias Höfs. Seine bisherige Berufsausübung führte ihn durch ganz Deutschland. Er war u.a. in der Akademie des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und hatte Zeitverträge als 2. Trompeter bei der Rheinischen Philharmonie Koblenz und als Solotrompeter im Lohorchester Sondershausen/Nordhausen, Duisburger Philharmonikern und 2013 im Symphony Orchestra of India, dem Indischen Nationalorchester. Seit 2004 ist er Solotrompeter der Niederbayerischen Philharmonie Passau und unterrichtet verschiedene kirchliche Blechbläsergruppen der Diözese Passau.

Dieter Schopf wurde 1966 in Deggendorf geboren. Seinen ersten Trompetenunterricht erhielt er mit 13 Jahren vom damaligen Kapellmeister der Stadtkapelle Deggendorf wo er auch erste Orchestererfahrungen sammeln konnte. Bereits nach kurzer Zeit spielte er in zahlreichen Orchestern sowohl bei kirchlichen als auch weltlichen Konzerten mit.  Persönlicher Unterricht und der Besuch zahlreicher Trompetenkurse bei Prof. Erich Rinner (ehem. Solotrompeter der Münchner Philharmoniker) runden seine Ausbildung als Trompeter ab.

 

 

In schönsten Flötentönen …

 

… wird am Samstag, den 8. Dezember 2018 um 19 Uhr, in der Auferstehungskirche Deggendorf musiziert werden. Ein häufig gehörter und gern gesehener Gast ist Barbara Walter, die mit ihren vielen Flöten aus Holz und Metall sich in die Herzen der Zuhörer spielen will. Begleitet wird sie von Carsten Wiedemann-Hohl an der Orgel. Ein bunter Strauß verschiedenster Stücker aus unterschiedlichsten Epochen erwartet Sie, es wird garantiert nicht langweilig!

Barbara Walter, geboren in Stuttgart, war Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Cusanuswerks. Ihre künstlerische Ausbildung in Stuttgart, Paris und Nürnberg schloss sie 1994 mit der musikalischen Reifeprüfung (Querflöte) ab. 2009 folgte die staatliche Anerkennung im Fach Blockflöte. Sie unterrichtet u.a. an den städtischen Musikschulen Neckarsulm und Plattling. Sie ist Mitglied der Flute-Band’92, des Amaryllis-Trio, tritt in weiteren Kammermusikbesetzungen (CD-Aufnahmen 1995, 2000 und 2012), als Orchester-Aushilfe und als Solistin auf.

 

 

Chorkreis Rainer Gaschler im Gottesdienst

 

Am 4. Adventssonntag, den 23. Dezember 2018, ist um 10 Uhr der Chorkreis Rainer Gaschler aus Niederalteich zu Gast in der Auferstehungskirche. Zusammen mit Carsten Wiedemann-Hohl an der Orgel gestalten die Sängerinnen und Sänger den Festgottesdienst anlässlich des 4. Advents. Zu hören sind adventliche Chormusik und Orgelstücke.

 

 

 

Adventsmusik anlässlich des Jubiläums „55 Jahre Christuskirche Metten“

 

Ebenfalls am 4. Advent findet um 17 Uhr in den Räumen der Christuskirche in Metten eine Adventsmusik statt. Zu hören werden sein: die Blockflötengruppe Ganassi unter der Leitung von Elke Gärtner-Mollien, der Chor Praeludium unter der Leitung von Rosa Stoller, die Gitarrengruppe der Kirchengemeinde unter der Leitung von Thomas Kippenberg, sowie der Kinder-/Kirchen- und Posaunenchor unter der Leitung von Carsten Wiedemann-Hohl. Auf besinnliche Texte darf man sehr gespannt sein, den geistlichen Impuls bringt Lektorin Monika Lampe mit ein. Der Eintritt ist frei.