Aktuelle Nachrichten aus der Kirchenmusik

Magnificat! x 4

Schon vor den Sommerferien hatte der Chor Cantica Cava begonnen, das Programm mit dem Titel "Magnificat" zu proben. 

 Eine Auflistung der Sitzplätze finden Sie hier.

„Meine Seele erhebt den HERRN, und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilands; denn er hat die Niedrigkeit seiner Magd angesehen. Siehe, von nun an werden mich selig preisen alle Kindeskinder; denn er hat große Dinge an mir getan, der da mächtig ist und des Name heilig ist. Und seine Barmherzigkeit währet immer für und für bei denen, die ihn fürchten. Er übet Gewalt mit seinem Arm und zerstreut, die hoffärtig sind in ihres Herzens Sinn. Er stößt die Gewaltigen vom Stuhl und erhebt die Niedrigen. Die Hungrigen füllt er mit Gütern und lässt die Reichen leer. Er denkt der Barmherzigkeit und hilft seinem Diener Israel auf, wie er geredet hat unsern Vätern, Abraham und seinem Samen ewiglich.“

In der Darstellung des Lukasevangeliums (Lk 1,26–56) besucht Maria wenige Tage nach der Verkündigung durch den Erzengel Gabriel ihre Cousine Elisabet, die mit Johannes dem Täufer schwanger war. Auf Elisabeths prophetischen Willkommensgruß antwortet Maria mit einem Hymnus im Stil der Psalmen. Es schließt sich die Geburt Johannes des Täufers an. Maria preist auf Grund ihres Glaubens Gott als den, der sich ihr und allen Geringen, Machtlosen und Hungernden zuwendet, um sie aufzurichten, dagegen die Mächtigen, Reichen und Hochmütigen von ihren Thronen stürzt.

Viele Komponisten griffen den Wortlaut des Magnificats auf und vertonten diesen eindrucksvoll. Der Chor CANTICA CAVA unter der Leitung von Dekanatskantor Carsten Wiedemann-Hohl wird sich im nächsten Konzerten 4 Kompositionen vornehmen, die den Text des Magnificats auf unterschiedlichste Art und Weise auslegen: festlich-pompös bei Johann Sebastian Bach, elegant-barock bei Henry Purcell, durchsichtig-prächtig bei Dietrich Buxtehude und abschließend träumerisch-klangvoll bei Felix Mendelssohn Bartholdy. Zusammen mit einem eigens für dieses Konzert zusammengestellten Orchester und den Solist/Innen Julia Renz-Köck, Nina Kaiser, Bernhard Falk, Mario Friedrich Eckmüller sowie Jonas Müller wird ein wunderbarer Konzertabend garantiert, der in die Advents- und Weihnachtszeit feierlich einstimmen wird!

Karten sind im Evangelischen Pfarramt ab dem 01.11.2019 erhältlich, das Konzert findet im Rahmen der Volkshochschul-Reihe der Adventsmusiken in der Gradkirche statt. Die Preise der Karten liegen bei je 20/10/5 Euro, Ermäßigungen für Schüler und Studenten sowie Menschen mit Behinderung (ab 50%) werden zu den Preisen 10/8/5 Euro angeboten. Das Konzert findet am 1. Dezember 2019 um 17 Uhr in der Grabkirche Deggendorf statt. Einlass ist ab 16.30 Uhr.